gewaltbereit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gewaltbereit (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gewaltbereit gewaltbereiter am gewaltbereitesten
Alle weiteren Formen: Flexion:gewaltbereit

Worttrennung:

ge·walt·be·reit, Komparativ: ge·walt·be·rei·ter, Superlativ: am ge·walt·be·rei·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvaltbəˌʀaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] geneigt (bereit), bei Konflikten oder der Durchsetzung seiner Wünsche Übergriffe mit Körperkraft oder Waffen (Gewalt) zu begehen

Herkunft:

Kompositum aus dem Substantiv Gewalt und dem Adjektiv bereit[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] aggressiv, angriffslustig, bedrohlich, brutal

Gegenwörter:

[1] friedlich, konsensorientiert

Beispiele:

[1] „Im Frühjahr 1994 befragten wir in mehrstündigen Interviews Jugendliche aus der rechten und linken gewaltbereiten Szene in Ostdeutschland.“[2]
[1] „Die Zahl gewaltbereiter Islamisten ist nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden auf ein neues Rekordhoch gestiegen.“[3]
[1] „Insbesondere junge Anhänger sind angesichts der angespannten Lage in der Türkei emotionaler und teils auch gewaltbereiter geworden.“[4]

Wortbildungen:

Gewaltbereitschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gewaltbereit
[*] canoo.net „gewaltbereit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „gewaltbereit
[1] The Free Dictionary „gewaltbereit
[1] Duden online „gewaltbereit

Quellen:

  1. canoo.net „gewaltbereit
  2. Wie ‘rechts’ und wie ‘links’ sind gewaltbereite ostdeutsche Jugendliche?. Abgerufen am 6. Juni 2017.
  3. Erstmals mehr als 10.000 Salafisten in Deutschland. Abgerufen am 6. Juni 2017.
  4. Bayern alarmiert: Warum nationalistische Türken-Rocker immer gewaltbereiter sind.. Abgerufen am 6. Juni 2017.