gesichtslos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 24. Woche
des Jahres 2020 das Wort der Woche.

gesichtslos (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gesichtslos gesichtsloser am gesichtslosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:gesichtslos
[1] wortwörtliche Bedeutung: gesichtslose Puppen
[1] gesichtslose Wohnblocks, die überall auf der Welt stehen könnten

Worttrennung:

ge·sichts·los, Komparativ: ge·sichts·lo·ser, Superlativ: am ge·sichts·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈzɪçt͡sˌloːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gesichtslos (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne besondere Eigenschaften, ohne Charakteristika; meist im Zusammenhang mit Menschen, Orten oder Gebäuden gebraucht

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs vom Substantiv Gesicht mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los und dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] anonym, ausdruckslos, blass, farblos, kalt, langweilig, leblos, nichtssagend, unauffällig, unpersönlich, unscheinbar

Beispiele:

[1] Als gesichtsloser Schreiber kann man sich in sozialen Medien Hasskommentare erlauben.
[1] Das ist kein toller Film, die Hauptfiguren bleiben ziemlich gesichtslos.
[1] „[…] Bandfotos gibt es nicht, Interviews auch nicht. Belle & Sebastian sind lange eine gesichtslose Band.“[1]
[1] „Die gesichtslose Massengesellschaft wird allmählich Realität.“[2]
[1] „Die gesichtslosen Bürokraten in Mischustins Regierung haben eine wichtige Aufgabe vor sich: die wachsende soziale Unzufriedenheit zu unterdrücken.“[3]
[1] „»Die Hannoveraner werden von außen manchmal als gesichtslos und langweilig belächelt, Hannover gilt als graue Stadt.«“[4]
[1] „Der Potsdamer Platz entwickelt sich aktuell zu genau dem gesichtslosen Retortenplatz, den seine Kritiker schon immer in ihm sahen.“[5]
[1] „Der erste spektakuläre Fall war der Abriss eines historischen Hauses in der Altstadt, an dessen Stelle ein gesichtsloser Neubau errichtet wurde.“[6]
[1] „Mit einem Kultur- und Kongresszentrum will sich Schlieren vom Ruf einer gesichtslosen Industrievorstadt trennen.“[7]
[1] „»Wedel war eine lange Zeit berühmt-berüchtigt für die Zahl seiner Gaststätten. An das historische Brauhaus, das hier stand, erinnert rein gar nichts. Es ist gesichtslos geworden.«“[8]
[1] „Am 8. April 1904 bekommt der bislang gesichtslose ‚Long Acre Square‘ im Herzen Manhattans einen neuen Namen: ‚Times Square‘.“[9]
[1] „Auf jeden Fall wollten Planer und Architekten die Fehler der Vergangenheit vermeiden – gesichtslose Trabantenstädte ohne Infrastruktur.“[10]
mit Steigerung:
[1] „Gut möglich, dass die Ödipus-Tochter Ismene wirklich die gesichtsloseste Figur des Dramenkanons ist.“[11]
[1] „Die grauen Männer – haben sich in Schatten verwandelt. Aus dem Blaulichtauto steigt der graueste, der gesichtsloseste von allen und geht auf die Tür der Bibliothekarin zu.“[12]
[1] „Sachsen-Anhalt, das gelegentlich als „das gesichtsloseste [Land] der Republik“ beschrieben wird, kann trotz seiner kurzen Existenz als eigenständiges Land auf ein umfangreiches historisches Erbe blicken.“[13]
[1] „»Durch solche Tapeten kann sich der Städter noch in die gesichtsloseste Wohnung Gemütlichkeit holen«, sagt auch Katharina Semling, Wohnexpertin aus Oldenburg.“[14]
[1] „Von gut situierten Randgebieten abgesehen behaupten wir heute, dass Chandigarh die gesichtsloseste, hässlichste Stadt der Welt ist – ein Negativrekord!“[15]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv (Orte, Gebäude): gesichtslose Fußgängerzone / Trabantenstadt, gesichtsloser Neubau / Plattenbau / Wohnblock / Wohnsilo, gesichtsloses Neubauviertel
[1] mit Substantiv (Menschen): gesichtslose Masse, gesichtsloser Bürokrat

Wortbildungen:

Gesichtslosigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gesichtslos
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „gesichtslos
[1] Duden online „gesichtslos
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgesichtslos
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „gesichtslos
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „ausdruckslos“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Andrea Schmidt: Ruhmeshalle – Belle & Sebastian - If You're Feeling Sinister. In: Bayerischer Rundfunk. 21. November 2008 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  2. Film-Tipp des Tages: «Public Enemies». In: Schweizer Radio und Fernsehen. 27. November 2015 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  3. Konstantin Eggert: Russland – Gastkommentar: Unbegrenzte Macht für Wladimir Putin. In: Deutsche Welle. 26. Januar 2020 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  4. Hannover: "Wir denken Kulturhaupstadt ganz anders". In: Norddeutscher Rundfunk. 8. März 2019 (Interview mit Inga Samii, Projektmanagerin im Bewerbungsteam für Hannover als Kulturhauptstadt Europas, URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  5. Susanne Messmer: Berlinale am Potsdamer Platz – Der Glanz kommt nur vom Regen. In: taz.de. 19. Februar 2020, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  6. Reise – Läuft die Uhr ab für Prag als UNESCO-Weltkulturerbe?. In: Deutsche Welle. 26. Oktober 2018 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  7. Zürich Schaffhausen - Schlieren gibt sich ein neues Image. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 16. Mai 2013 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  8. Robert Tschuschke: Wedel: Von Bier, Ochsen, Kultur und frischem Wind. In: Norddeutscher Rundfunk. 3. Oktober 2019 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  9. Florian Kummert: 8.4.1904: Times Square bekommt seinen Namen. In: Bayerischer Rundfunk. 8. April 2019 (Sendereihe: Das Kalenderblatt, URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  10. Stefanie Baumann: Schöner Wohnen für Alle – Messestadt München Riem. In: Bayerischer Rundfunk. 10. Juli 2019 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  11. Christine Wahl: "Ismene" am Deutschen Theater – Schrei nach Liebe. In: Der Tagesspiegel Online. 22. März 2014 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  12. Wladimir Sergijenko: Russisch fluchen. Eulenspiegel Verlag, 2013, ISBN 9783359500148, Seite 11 (Zitiert nach Google Books).
  13. Politik und Regieren in Sachsen-Anhalt: Vorreiter oder Nachzügler?. Springer Nature Switzerland AG, Cham, Schweiz, 28. September 2016, abgerufen am 25. Februar 2020.
  14. Gian-Philip Andreas, dpa: Neue Tapeten – Mehr Idylle an die Wand. In: Manager-Magazin.de. 17. August 2011, ISSN 0006-2375 (URL, abgerufen am 25. Februar 2020).
  15. Harald Stöber: Unter Buddhas und Allahs Augen. Abenteuerliche Pfade bis ins Himalaya. Engelsdorfer Verlag, 2013, ISBN 9783862688012, Seite 163 (Zitiert nach Google Books).
  16. Oxford English Dictionary „faceless

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: logischstes