geschmeidig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

geschmeidig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
geschmeidig geschmeidiger am geschmeidigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:geschmeidig

Worttrennung:

ge·schmei·dig, Komparativ: ge·schmei·di·ger, Superlativ: am ge·schmei·digs·ten

Aussprache:

IPA: [ˌɡəˈʃmaɪ̯dɪç], [ˌɡəˈʃmaɪ̯dɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] flink und geschickt beweglich
[2] weich und biegsam geartet
[3] fähig, sich anzupassen

Herkunft:

mittelhochdeutsch gesmīdec „leicht zu schmieden, zu bearbeiten“[1]

Beispiele:

[1] Manche Tiere erweisen sich als besonders geschmeidig im Gelände.
[2] Die Steppung macht die Decken angenehm geschmeidig.
[3] Politiker wirken in Verhandlungen manchmal recht geschmeidig.

Wortbildungen:

Geschmeidigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „geschmeidig“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „geschmeidig
[1] canoo.net „geschmeidig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongeschmeidig
[1] The Free Dictionary „geschmeidig
[1] Duden online „geschmeidig
[1] wissen.de – Wörterbuch „geschmeidig
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „geschmeidig“ auf wissen.de
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Geschmeide“.