genussreich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

genussreich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
genussreich genussreicher am genussreichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:genussreich

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

genußreich

Worttrennung:

ge·nuss·reich, Komparativ: ge·nuss·rei·cher, Superlativ: am ge·nuss·reichs·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈnʊsˌʁaɪ̯ç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild genussreich (Info)

Bedeutungen:

[1] von Genuss, Befriedigung erfüllt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Genuss und dem Adjektiv reich

Sinnverwandte Wörter:

[1] genießerisch, genussvoll, genüsslich, sinnenfreudig, sinnlich

Beispiele:

[1] „So genussreich ein ausgiebiges Sonnenbad auch ist, zu viel Sonne beschleunigt die Hautalterung deutlich.“[1]
[1] „Der Tee ist zwar bereits kalt, als ich wieder aufwache, aber nicht minder genussreich.“[2]
[1] „Die Fahrt in dem Inselmeere ist äußerst genussreich, wenn man so sehr vom Wetter begünstigt ist, wie ich es war.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „genussreich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „genussreich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „genussreich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgenussreich
[1] Duden online „genussreich
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „genussreich

Quellen:

  1. Michaela Axt-Gadermann: Natürlich! Schöne Haut - Strahlend-gesund mit der richtigen Ernährung, Kosmetik und Lebensweise. Tipps für jeden Hauttyp. Südwest Verlag, 2019, ISBN 978-3-641-24316-6, Seite 27 (Zitiert nach Google Books)
  2. Detlev Dr. Henschel: Kajak-Abenteuer in Sibirien. epubli, 2015, ISBN 978-3-7375-6071-9, Seite 57 (Zitiert nach Google Books)
  3. Franz Doflein: Von den Antillen zum fernen Westen. BoD – Books on Demand, 2015, ISBN 978-3-8460-8004-7, Seite 26 (Zitiert nach Google Books)