genu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

genu (Interlingua)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Worttrennung:

ge·nu, Plural: ge·nus

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Anatomie: Knie

Gegenwörter:

[1] pede

Oberbegriffe:

[1] corpore

Unterbegriffe:

[1] patella

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Interlingua-Wikipedia-Artikel „genu
[1] Wörterbuch Interlingua – Deutsch (»Dictionario Interlingua – germano«) im Interlingua-Wiktionary: »genu«
[1] Wörterbuch Interlingua – Englisch (»Dictionario Interlingua – anglese«) im Interlingua-Wiktionary: »genu« (Englisch)
[1] Thomas Breinstrup e Italo Notarstefano (red.): Interlingua dictionario basic. Union Mundial pro Interlingua (UMI), 2011, 256 p., ISBN 978-2-36607-000-2, Seite 85
[*] Verzeichnis:Interlingua/Körperteile
[*] Suchergebnisse in der Interlingua-Wikipedia für „genu
[*] Interlingua-Wikisource-Quellentext „genu
[1] Glosbe.com Interlingua-Deutsch »genu«

genu (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ genū genua
Genitiv genūs genuum
Dativ genuī genibus
Akkusativ genū genua
Vokativ genū genua
Ablativ genū genibus

Worttrennung:

ge·nu, Genitiv: ge·nus

Bedeutungen:

[1] Anatomie: Knie

Beispiele:

[1] „Cum desubito me orat mulier lacrimansque ad genua accidit“ (Enn. com. 3 = scaen. 375)[1][2]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „genu
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „genu“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2920–2921.
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „genu
[1] Thesaurus Linguae Latinae. Editus auctoritate et consilio academiarum quinque Germanicarum: Berolinensis, Gottingensis, Lipsiensis, Monacensis, Vindobonensis, Auxiliantibus et alliis et curatoribus fundationis Rockerfellerianae. 6. Band, 2. Teil G – Gytus, Teubner, Leipzig 1925–1934, ISBN 3-322-00000-1, Spalte 1874–1882.

Quellen:

  1. Otto Ribbeck (Herausgeber): Scaenicae Romanorum poesis fragmenta. 3. Auflage. Band 2: Comicorum Fragmenta, B. G. Teubner, Leipzig 1898 (Internet Achrive), Seite 5.
  2. Johann Vahlen (Herausgeber): Ennianae poesis reliquiae. 2. Auflage. B. G. Teubner, Leipzig 1903 (Internet Archive), Seite 190.