gegenhalten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gegenhalten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich halte gegen
du hältst gegen
er, sie, es hält gegen
Präteritum ich hielt gegen
Konjunktiv II ich hielte gegen
Imperativ Singular halte gegen!
Plural haltet gegen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegengehalten haben
Alle weiteren Formen: Flexion:gegenhalten

Worttrennung:

ge·gen·hal·ten, Präteritum: hielt ge·gen, Partizip II: ge·gen·ge·hal·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːɡn̩ˌhaltn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gegenhalten (Info)

Bedeutungen:

[1] mit der Körperkraft etwas an Ort und Stelle halten, wenn von einer anderen Seite aus Druck ausgeübt wird
[2] übertragen: (mit Argumenten) gegenangehen, wenn eine bestimmte Meinung vorgetragen/durchgesetzt wird, wenn etwas Bestimmtes passiert

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb halten mit dem Derivatem gegen-

Sinnverwandte Wörter:

[1] gegendrücken, stabilisieren
[2] gegenanargumentieren, gegenangehen, gegenargumentieren, sich behaupten, sich wehren

Gegenwörter:

[1, 2] zurückweichen
[2] nachgeben, zustimmen

Beispiele:

[1] Kannst du bitte die Tür gegenhalten, wenn ich hier von innen bohre?
[1] Wenn man hustet, muss der Beckenboden gegenhalten.
[2] „Das heißt in der Praxis: Spitzt sich eine Situation zu, möglichst schon im Vorfeld ablenken und damit einem Wutanfall ausweichen – und nicht gegenhalten mit einem: »Ich sitze hier immer noch am längeren Hebel!«“[1]
[2] „Die junge Regierung des Freistaates Sachsen konnte gegen solche Entwicklungen kaum gegenhalten.“[2]

Wortbildungen:

veraltet: Gegenhaltung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gegenhalten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „gegenhalten
[*] The Free Dictionary „gegenhalten
[2] Duden online „gegenhalten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgegenhalten
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gegenhalten
[*] Goethe-Wörterbuch „gegenhalten

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: entlanggehe