gegenarbeiten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gegenarbeiten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich arbeite gegen
du arbeitest gegen
er, sie, es arbeitet gegen
Präteritum ich arbeitete gegen
Konjunktiv II ich arbeitete gegen
Imperativ Singular arbeite gegen!
Plural arbeitet gegen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegengearbeitet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:gegenarbeiten

Anmerkung:

Die Wendung »jemand arbeitet gegen etwas« stammt nicht von diesem Verb gegenarbeiten. Hier handelt es sich um das Verb arbeiten und die Präposition gegen.

Worttrennung:

ge·gen·ar·bei·ten, Präteritum: ar·bei·te·te ge·gen, Partizip II: ge·gen·ge·ar·bei·tet

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːɡn̩ˌʔaʁbaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] selten: einer (bedrohlichen) Entwicklung entgegenwirken

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb arbeiten mit dem Derivatem gegen-

Sinnverwandte Wörter:

[1] entgegenarbeiten, entgegenwirken

Gegenwörter:

[1] unterstützen

Beispiele:

[1] „Mit der gekonnten - aber nicht unumstrittenen - Einbindung Nietzsches in traditionelle Fragestellungen versucht Heidegger der Dissemination von Nietzsches Aphorismen gegenzuarbeiten.“[1]
[1] „Daß dieses Lob auf ein Dichterbild durchsehen läßt, dem Brecht gegengearbeitet hat, bedarf der ausholenden Erläuterung nicht.“[2]
[1] „Es ging dies nicht ohne Schwierigkeit, da Patientin durch unwillkürliche Schluckbewegungen gegenarbeitete.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgegenarbeiten
[1] Goethe-Wörterbuch „gegenarbeiten

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: abgeneigteren, beigetragenen