gefühlsblind

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gefühlsblind (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gefühlsblind
Alle weiteren Formen: Flexion:gefühlsblind

Worttrennung:
ge·fühls·blind, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [ɡəˈfyːlsˌblɪnt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gefühlsblind (Info)

Bedeutungen:
[1] nichts fühlend sein

Herkunft:
Kompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Gefühl, dem Fugenelement -s und dem Adjektiv blind

Synonyme:
[1] alexithymisch

Sinnverwandte Wörter:
[1] gefühlsarm

Beispiele:
[1] „Gefühlsblinde Menschen empfinden weder Trauer noch Freude, was für ihr Umfeld schwer zu ertragen ist.“

Wortbildungen:
Gefühlsblinder, Gefühlsblindheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „gefühlsblind
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongefühlsblind

Quellen: