gebitten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gebitten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es
Präteritum ich
Konjunktiv II ich
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
haben
Keine hinterlegte Flexionstabelle

Anmerkung:

Die Flexionsformen sind (bisher hier) nicht zu belegen und werden deshalb nicht angegeben.

Worttrennung:

ge·bit·ten, Präteritum: —, Partizip II:

Aussprache:

IPA: [ɡəˈbɪtn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] veraltet: jemanden um etwas bitten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb bitten mit dem Derivatem ge-

Beispiele:

[1] „Vil me denne man dich kan gebitten.“ (1435)[1]
[1] „Redner fragt weiter/was man im gehegtem Dinge gebitten oder verbitten sol.“ (1577)[2]
[1] „[…] gehört, wie er gebittet und gebettelt hat, seine Mutter solle ihm vergeben, aber er könnte sie nicht nehmen, er könnte nicht!“ (1907)[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Frühneuhochdeutsches Wörterbuch

Quellen:

Partizip II[Bearbeiten]

Worttrennung:

ge·bit·ten

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Partizip Perfekt des Verbs beiten
gebitten ist eine flektierte Form von beiten.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag beiten.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.
Referenzen und weiterführende Informationen:
Deutschland's Balladen- und Romanzen-Dichter: Eine Auswahl, Bände 1-2, herausgegeben von Ignaz Hub, Seite 44