ge betalt för gammal ost

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ge betalt för gammal ost (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

gammal ost

Nebenformen:

[1] betala för gammal ost, ge igen för gammal ost

Worttrennung:

ge be·talt för gam·mal ost

Aussprache:

IPA: [ˈjeː be̞ˈtɑːlt ˈfœːr `ɡamːal ˈʊst]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich rächen[1]; jemanden für ein Unrecht oder eine Kränkung büßen lassen[2]; es jemandem ordentlich besorgen, heimzahlen[3]; etwas jemandem heimzahlen[4]; ein erlittenes Unrecht vergelten[5]; eine alte Rechnung begleichen; wörtlich: „für alten Käse bezahlt geben“

Sinnverwandte Wörter:

[1] betala med ränta, göra upp räkningen, hämnas, ta revansch

Beispiele:

[1] Om han inte varit Kalles köttsliga pappa skulle hon har passat på att ge honom rejält betalt för gammal ost.
Wenn er nicht Kalles leiblicher Vater gewesen wäre, hätte sie die Gelegenheit genutzt, es ihm ordentlich heimzuzahlen.
[1] Norge kvalificerade sig inte till finalen, men det stoppar dem inte från att försöka ge betalt för gammal ost.
Norwegen qualifizierte sich nicht für das Finale, aber das hinderte sie nicht an dem Versuch, eine alte Rechnung zu begleichen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "ost", Seite 804
  2. Übersetzung aus Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (betalt för gammal ost&grad=M ge betalt för gammal ost) „ost“, Seite 658, Netzausgabe
  3. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "ost", Seite 405
  4. [1] Carl Auerbach: Schwedisch-deutsches Wörterbuch. Stockholm, 1928, ost Seite 888
  5. Übersetzung aus [2] Anders Fredrik Dalin : Ordbok öfver svenska spraket. Stockholm 1850-55, „ost“