gallig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gallig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gallig galliger am galligsten
Alle weiteren Formen: Flexion:gallig

Worttrennung:

gal·lig, Komparativ: gal·li·ger, Superlativ: am gal·ligs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡalɪç], [ˈɡalɪk]
Hörbeispiele:
Reime: -alɪç

Bedeutungen:

[1] bitter wie Galle
[2] verbittert, mit scharfen Aussprüchen

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung von Stamm des Wortes Galle mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig

Synonyme:

[1] bitter
[2] verbittert

Beispiele:

[1] Durch unsauberes Ausweiden war der Truthahn gallig und ungenießbar.
[2] Wegen der viele Schicksalsschläge waren seine Bemerkungen nur mit galligem Humor.
[2] „Je mehr er sich für sein Thema erwärmte, desto mehr wich sein mephistophelischer Charme galligem Zynismus.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gallig“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gallig
[*] canoo.net „gallig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongallig
[1, 2] The Free Dictionary „gallig

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Galle“.
  2. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 96. Copyright des englischen Originals 1971.