galbinus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

galbinus (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv galbinus galbina galbinum galbinē
Komparativ galbinior galbinior galbinius galbinius
Superlativ galbinissimus galbinissima galbinissimum galbinissimē
Alle weiteren Formen: Flexion:galbinus

Worttrennung:

gal·bi·nus

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] grüngelb, gelbgrün, grünlich, gelblich
[2] übertragen: weichlich

Herkunft:

Ableitung zu dem Adjektiv galbus → la; die übertragene Bedeutung rührt daher, dass Gewänder in dieser Farbe – galbina (vestimenta) – als geckenhaft und weibisch galten[1]

Sinnverwandte Wörter:

[2] mollis, muliebris

Beispiele:

[1] „venit ergo galbino succincta cingillo, ita ut infra cerasina appareret tunica et periscelides tortae phaecasiaeque inauratae.“[2]
[1] „Galbina decipitur calamis et retibus ales,
turget adhuc viridi cum rudis uva mero.“[3]
[2] „amator ille tristium lacernarum
et Baeticatus atque leucophaeatus,
qui coccinatos non putat viros esse
amethystinasque mulierum vocat vestes,
nativa laudet, habeat et licet semper
fuscos colores, galbinos habet mores.“[4]

Wortbildungen:

[1] galbinum

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „galbinus“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2896.
[1, 2] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „galbinus
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 222.

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „galbinus“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2896.
  2. Petronius, Satyrica, 67,4
  3. Marcus Valerius Martialis, Epigrammata, 13,68,1–2.
  4. Marcus Valerius Martialis, Epigrammata, 1,96,4–9.