gütlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gütlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gütlich gütlicher am gütlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:gütlich

Anmerkung:

Pons und FreeDictionary steigern nicht, Canoo und Duden steigern, Belege sind dafür in den Beispielen nicht aufgeführt, die Steigerung ist in der Praxis selten

Worttrennung:

güt·lich, Komparativ: güt·li·cher, Superlativ: am güt·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡyːtlɪç]
Hörbeispiele:
Reime: -yːtlɪç

Bedeutungen:

[1] ohne Streit, sich einigend

Synonyme:

[1] einvernehmlich, freundlich, versöhnlich

Sinnverwandte Wörter:

[1] außergerichtlich, kampflos

Gegenwörter:

[1] nachtragend, streitend

Beispiele:

[1] Der vorsitzende Richter am Landgericht München warb in der Verhandlung für eine gütliche Einigung.[1]
[1] Nach nur einer Stunde Verhandlung im Zivilprozess vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth gab der Richter überraschend bekannt, dass sich die Parteien um eine gütliche Einigung bemühen wollen.[2]
[1] Das Gericht hielt die Forderung des Ehemanns für überhöht und schlug eine gütliche Einigung in Höhe von 460.000 Euro vor.[3]
[1] Wir sind guter Hoffnung, dass eine gütliche Lösung gefunden wird.[4]
[1] Der Skandal um den Rauswurf zweier Afroamerikaner aus einer Starbucks-Filiale in Philadelphia nimmt ein gütliches Ende. Die beiden Betroffenen einigten sich mit der Stadt und dem Unternehmen zugunsten eines guten Zwecks.[5]
[1] Die EU-Unterhändler haben die Fortschritte bei den Verhandlungen [zwischen Großbritannien und der Europäischen Union] wiederholt als unzureichend kritisiert und gewarnt, die Zeit für eine gütliche Trennung werde knapp.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: eine gütliche Beilegung, eine gütliche Einigung, ein gütliches Ende, eine gütliche Lösung, eine gütliche Regelung, eine gütliche Trennung, ein gütlicher Vergleich (Lautsprecherbild Audio (Info))
[1] in Kombination: auf gütliche Weise

Wortbildungen:

[*] Gütlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gütlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gütlich
[*] canoonet „gütlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgütlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „gütlich
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „gütlich
[1] The Free Dictionary „gütlich
[1] Duden online „gütlich
[1] wissen.de – Wörterbuch „gütlich

Quellen:

  1. Integration – Gerichtsstreit über Thilo Sarrazins neues Islam-Buch. In: Deutsche Welle. 9. Juli 2018 (URL, abgerufen am 13. September 2018).
  2. Deutscher Wikinews-Artikel „Nürnberg, Deutschland, 09.09.2011: Gütliche Einigung zwischen Claassen und Solar Millennium?
  3. Deutscher Wikinews-Artikel „Hamburg, Deutschland, 02.05.2016: Frau stirbt nach Schönheits-OP, Mann erhält Schadensersatz
  4. Deutscher Wikinews-Artikel „Delmenhorst, Deutschland, 22.08.2006: Delmenhorster Bürger demonstrierten erneut gegen „Nazi-Schule“
  5. afp, dpa: Rassismus in den USA – Einigung in Starbucks' Rassismus-Affäre. In: Deutsche Welle. 2. Mai 2018 (URL, abgerufen am 13. September 2018).
  6. dpa, reuters: Brexit – Deutsche Firmen spüren Brexit-Auswirkungen. In: Deutsche Welle. 27. Juni 2018 (URL, abgerufen am 13. September 2018).
  7. Cambridge Dictionaries: „amicable“ (britisch), „amicable“ (US-amerikanisch)
  8. Cambridge Dictionaries: „conciliatory“ (britisch), „conciliatory“ (US-amerikanisch)

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

güt·lich

Aussprache:

IPA: [ˈɡyːtlɪç]
Hörbeispiele:
Reime: -yːtlɪç

Bedeutungen:

[1] ohne Streit, sich einigend

Synonyme:

[1] einvernehmlich, freundlich, versöhnlich

Sinnverwandte Wörter:

[1] außergerichtlich, kampflos

Beispiele:

[1] Vieles wird [beim Brexit] davon abhängen, ob die Parteien sich am Ende gütlich einigen können oder nicht.[1]
[1] In der Regel [setzen] die Fraktionen [im Bundestag] sich zusammen und versuchen, sich gütlich zu einigen.[2]

Redewendungen:

[1] sich an etwas gütlich tun[3] – (meist: Essen und Trinken) genießen, sich laben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: gütlich auseinandergehen, etwas gütlich beilegen, sich gütlich einigen, gütlich enden, etwas gütlich regeln, sich gütlich trennen, sich gütlich verständigen

Wortbildungen:

[*] Gütlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gütlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgütlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „gütlich
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „gütlich
[1] wissen.de – Wörterbuch „gütlich

Quellen:

  1. Tonia Koch: Wirtschaftliche Folgen von Großbritanniens EU-Ausstieg – Brexit-Angst im Saarland. In: Deutschlandradio. 9. August 2018 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Länderreport, Text und Audio, Dauer 10:42 mm:ss, URL, abgerufen am 13. September 2018).
  2. angepasst von: Sigrid Brinkmann: Deutscher Bundestag – Widerstand gegen kulturelle Begehrlichkeiten der AfD. In: Deutschlandradio. 17. Januar 2018 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Gespräch mit der Kulturkorrespondentin Christiane Habermalz, URL, abgerufen am 13. September 2018).
  3. Redensarten-Index „sich an etwas gütlich tun
  4. Cambridge Dictionaries: „amicably“ (britisch), „amicably“ (US-amerikanisch)