Zum Inhalt springen

gáva

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

gáva (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ gáva gávan gávur gávurnar
Akkusativ gávu gávuna gávur gávurnar
Dativ gávu gávuni gávum gávunum
Genitiv gávu gávunnar gáva gávanna

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [ˈɡɔava]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geschenk, Gabe
[2] Talent, Gabe, Begabung
[3] Kartenspiel: das Geben
[4] Intelligenz, Klugheit

Herkunft:

[1] Das färöische Wort stammt von altnordisch gáfa „Gabe“, vergl. gefa (fär. geva → fo ) „geben“. Die weitere Etymologie ist germanisch *geba- „Geber“; indogerm. *ghabh- „fassen, nehmen“. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[2] snildargávur, vøggugáva

Unterbegriffe:

[1] brúðargáva, føðingardagsgáva, jólagáva, offurgáva; lóggáva, navnagáva, uppgáva, útgáva
[2] skaldagávur, snildgávur, svøvngávur, vøggugáva

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] fáa gávu - ein Geschenk bekommen
[1] geva gávu - ein Geschenk machen
[1] í gávu - zum Geschenk
[1] fáa til gávis - geschenkt bekommen
[2] hava góðar/ringar gávur - viel/wenig Talent haben
[3] hava gávuna - dran sein, zu geben
[3] tú eigur gávuna - du musst geben

Wortbildungen:

Adjektive: gávaður, gávulítil, gávumildur, gávuríkur
Substantive: gávubók, gávubræv, gávugrunnur, gávuhvalur, gávukort, gávumildi, gávupakki, gávuseyður, gávuvirði

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2, 4] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 257
[1–4] Sprotin Føroyskt-Føroyskt, Stichwort „gáva“