frischvermählt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

frischvermählt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
frischvermählt
Alle weiteren Formen: Flexion:frischvermählt

Anmerkung:

Das Wort ist bisweilen auch im Komparativ belegt:
„Jedes Paar eine Insel: Je frischvermählter sie sind, desto entrückter wirkt ihr Blick, desto zärtlicher ihr Gespräch.“[1]

Alternative Schreibweisen:

frisch vermählt

Worttrennung:

frisch·ver·mählt

Aussprache:

IPA: standardsprachlich (gemeindeutsch): [ˈfʁɪʃfɛɐ̯ˌmɛːlt]
Hörbeispiele:
IPA: standardsprachlich in Nord- und Ostdeutschland und in Ostösterreich allgemein, in Hessen, im Rhein-Main-Gebiet, in Süddeutschland und Westösterreich teilweise auch: [ˈfʁɪʃfɛɐ̯ˌmeːlt][2]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] keine Steigerung: erst seit Kurzem, gerade erst vermählt

Herkunft:

Kompositum aus dem Adjektiv frisch und dem Partizip Präsens des Verbs vermählen

Synonyme:

[1] frischverheiratet, jungverheiratet, neuverheiratet, neuvermählt
[1] gehoben: jungvermählt

Sinnverwandte Wörter:

[1] umgangssprachlich, scherzhaft: frischgebacken

Gegenwörter:

[1] frischgeschieden, frischverlobt

Oberbegriffe:

[1] verheiratet
[1] gehoben: vermählt

Beispiele:

[1] „Beim schweißtreibenden, zwei bis vier Stunden dauernden Hindu-Hochzeitsritual wandelt das frischvermählte Paar siebenmal um geweihte Flammen.“[3]
[1] „Erste Umfragen im tschechischen Fernsehen ergaben, daß die Bürger dem frischvermählten Paar das neue Glück aufrichtig gönnen.“[4]
[1] „Spuren hennafarbener Mehndibemalung an Mahalakshmis Händen verraten das Paar als frischvermählt.[5]
[1] „Gegen Mitternacht kaufte ein frischvermählter Bräutigam seine entführte Braut frei und das junge Paar tanzte unter Klatschen der Anwesenden seinen Ehrentanz.“[6]
[1] „Auch Atheisten heben ihr Glas, um dem frischvermählten Paar zuzuprosten.“[7]
[1] „Fest steht: Wie ein frischvermähltes, überglückliches Paar sehen beide nicht aus …“[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein frischvermähltes Ehepaar

Wortbildungen:

Frischvermählte, Frischvermählter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „frischvermählt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „frisch vermählt

Quellen:

  1. Stefan Schomann: Pension Paradies. In: taz.die tageszeitung. Nummer 6702, 16. März 2002, ISSN 0931-9085, Seite Ⅵ–Ⅶ (südseephantasie, Beilage der taz am Wochenende; taz Print-Archiv, abgerufen am 3. November 2018).
  2. Für die standardsprachliche Realisierung mit geschlossener [eː]-Qualität siehe Max Mangold und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 6. Auflage. Band 6, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2005, ISBN 978-3-411-04066-7, DNB 975190849, Seite 21, 36 sowie Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Seite 64–65.
  3. Narrensichere Methode. In: DER SPIEGEL. Nummer 28, 7. Juli 1980, ISSN 0038-7452, Seite 120 (DER SPIEGEL Archiv-URL, abgerufen am 3. November 2018).
  4. Der tschechische Präsident hat nach der schweren Krebsoperation seine Freundin Dagmar Veskrnova in aller Stille geheiratet. In: Nürnberger Nachrichten. 6. Januar 1997, Seite 3.
  5. Tigerspuren am Schlangenfluss. Auf Pirsch im indischen Nagarhole-Nationalpark. In: Neue Zürcher Zeitung. 18. Mai 2000, ISSN 0376-6829, Seite 75.
  6. Gelungene Fußball-Party der Oldies aus Möschlitz. In: Ostthüringer Zeitung. 20. Juni 2003, Seite C320.
  7. Rafaela von Bredow, Johann Grolle (Interviewer), Richard Dawkins (Interviewter): „Ein Gott der Angst“. Der britische Evolutionsbiologe Richard Dawkins, 66, über die Militanz des Glaubens, den Ursprung der Spiritualität und den Missbrauch von Kindern durch die Religion. In: DER SPIEGEL. Nummer 37, 10. September 2007, ISSN 0038-7452, Seite 162, 164 (DER SPIEGEL Archiv-URL, abgerufen am 3. November 2018).
  8. Sieht so ein glückliches Paar aus? In: Hamburger Morgenpost. 12. Juli 2009, Seite 56.