fremdenfeindlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fremdenfeindlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
fremdenfeindlich fremdenfeindlicher am fremdenfeindlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:fremdenfeindlich

Worttrennung:

frem·den·feind·lich, Komparativ: frem·den·feind·li·cher, Superlativ: am frem·den·feind·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfʁɛmdn̩ˌfaɪ̯ntlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fremdenfeindlich (Info)

Bedeutungen:

[1] gegen Fremde nur ablehnend oder direkt feindlich gesinnt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Fremder, dem Fugenelement -en und dem Adjektiv feindlich

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausländerfeindlich, rassistisch, xenophob

Beispiele:

[1] „Die fremdenfeindliche Stimmung im Land entsprang aus der Mitte der Gesellschaft.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] fremdenfeindliche Parole, Stimmung, Vorurteile; fremdenfeindlicher Hintergrund, Übergriff

Wortbildungen:

Fremdenfeindlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fremdenfeindlich
[*] canoo.net „fremdenfeindlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfremdenfeindlich
[1] The Free Dictionary „fremdenfeindlich
[1] Duden online „fremdenfeindlich

Quellen:

  1. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 219.