fortziehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fortziehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ziehe fort
du ziehst fort
er, sie, es zieht fort
Präteritum ich zog fort
Konjunktiv II ich zöge fort
Imperativ Singular zieh fort!
Plural zieht fort!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
fortgezogen sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:fortziehen

Worttrennung:

fort·zie·hen, Präteritum: zog fort, Partizip II: fort·ge·zo·gen

Aussprache:

IPA: [ˈfɔʁtˌt͡siːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fortziehen (Info)

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb sein: vom Wohnort weg an einen anderen Ort umziehen, seinen Haushalt verlegen
[2] Hilfsverb haben: jemanden von dort, wo er steht wegziehen, am Arm fassend wegführen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb ziehen mit dem Derivatem fort-

Sinnverwandte Wörter:

[1] fortgehen, verziehen, weggehen
[1, 2] wegziehen
[2] beiseiteziehen

Gegenwörter:

[1, 2] herziehen
[2] heranziehen

Beispiele:

[1] Sie sind schon Anfang der 70iger aus Hamburg fortgezogen.
[2] Als sie die Demonstranten sah, hatte sie das Kind sofort vom Fenster fortgezogen.
[2] Es hat Rania schon in jungen Jahren vom heimischen Herd fortgezogen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] aus der Gegend/Stadt fortziehen
[2] vom Fenster fortziehen

Wortbildungen:

Fortzug

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fortziehen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „fortziehen
[1] The Free Dictionary „fortziehen
[1, 2] Duden online „fortziehen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfortziehen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „fortziehen
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „fortziehen