fortgeben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fortgeben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gebe fort
du gibst fort
er, sie, es gibt fort
Präteritum ich gab fort
Konjunktiv II ich gäbe fort
Imperativ Singular gib fort!
Plural gebt fort!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
fortgegeben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:fortgeben

Worttrennung:

fort·ge·ben, Präteritum: gab fort, Partizip II: fort·ge·ge·ben

Aussprache:

IPA: [ˈfɔʁtˌɡeːbn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fortgeben (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand anderem überlassen; sich von etwas oder jemandem trennen, meist eher verschenken als verkaufen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb geben mit dem Präfix fort-

Sinnverwandte Wörter:

[1] abgeben, abschaffen, abtreten, entfernen, spenden, übergeben, überlassen, überstellen, verschenken, weggeben

Gegenwörter:

[1] annehmen

Beispiele:

[1] Inzwischen musste ihr Kind etwa so alt sein, wie sie selbst es war, als sie ihr Kind fortgab.
[1] Sie gab einmal die Woche die Wäsche fort und ließ sie von einer Zugehfrau erledigen.
[1] Es waren nicht viele alte Kleider zusammengekommen, denn die Familie konnte nur das fortgeben, was für sie wirklich unbrauchbar geworden war.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Kind fortgeben, zur Reparatur/Reinigung fortgeben

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fortgeben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „fortgeben
[1] Duden online „fortgeben