forteilen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

forteilen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich eile fort
du eilst fort
er, sie, es eilt fort
Präteritum ich eilte fort
Konjunktiv II ich eilte fort
Imperativ Singular eil fort!
eile fort!
Plural eilt fort!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
fortgeeilt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:forteilen

Worttrennung:

fort·ei·len, Präteritum: eil·te fort, Partizip II: fort·ge·eilt

Aussprache:

IPA: [ˈfɔʁtˌʔaɪ̯lən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] gehoben: sich schnell wegbewegen

Herkunft:

Zusammensetzung aus dem Adverb fort / Präfix fort- und dem Verb eilen

Synonyme:

[1] fortlaufen, fortrennen, weglaufen, wegrennen

Sinnverwandte Wörter:

[1] abdüsen, lossprinten

Gegenwörter:

[1] herbeieilen

Beispiele:

[1] Der Junge wollte schon forteilen, als ihm seine Mutter noch letzte Ermahnungen mit auf den Weg gab.
[1] Jeder trachtete nur noch danach fortzueilen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „forteilen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „forteilen
[1] canoonet „forteilen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalforteilen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Vorteilen