finites Verb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

finites Verb (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung, Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das finite Verb die finiten Verben
Genitiv des finiten Verbs der finiten Verben
Dativ dem finiten Verb den finiten Verben
Akkusativ das finite Verb die finiten Verben

Worttrennung:

fi·ni·tes Verb, Plural: fi·ni·te Ver·ben

Aussprache:

IPA: [fiˈniːtəs vɛʁp], Plural: [fiˈniːtə ˈvɛʁbən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Verb, dessen Wortform (Konjugationsform) eine oder mehrere der Kategorien Person, Numerus, Tempus, Modus oder Genus verbi ausdrückt

Synonyme:

[1] finite Verbform, Finitum, Personalform, Verbum finitum

Gegenwörter:

[1] infinite Verbform, infinites Verb

Oberbegriffe:

[1] Konjugation, Verb

Beispiele:

[1] Das Wort „gehst“ ist ein finites Verb, da es die Kategorien „2. Person“, „Singular“, „Indikativ“ und „Präsens“ ausdrückt.
[1] „Im Aussagesatz (...) steht das finite Verb an zweiter Satzstelle...“[1]
[1] „Die Stellung des finiten Verbs - das ist die Verbform, die gegenüber Infinitiv und Partizip alle fünf der grammatischen Kategorien Person, Numerus, Modus, Tempus, Genus verbi (...) aufweist - kann in den meisten Fällen zur Unterscheidung der Satztypen ‚Haupt-‘ und ‚Nebensatz‘ (...) herangezogen werden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „finites Verb
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Finites Verb“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Karl-Dieter Bünting, Henning Bergenholtz: Einführung in die Syntax. 2., überarbeitete Auflage. Athenäum, Frankfurt/M. 1989, Seite 99. ISBN 3-610-02194-4. ‚Aussagesatz‘ im Original in Kapitälchen.
  2. Rosemarie Lühr: Neuhochdeutsch. Fink, München 1986, Seite 21. ISBN 3-7705-2287-7.

Ähnliche Wörter: