feinfühlig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

feinfühlig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
feinfühlig feinfühliger am feinfühligsten
Alle weiteren Formen: Flexion:feinfühlig

Worttrennung:
fein·füh·lig, Komparativ: fein·füh·li·ger, Superlativ: am fein·füh·ligs·ten

Aussprache:
IPA: [ˈfaɪ̯nˌfyːlɪç], [ˈfaɪ̯nˌfyːlɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] die Gefühle und Bedürfnisse anderer wahrnehmend
[2] gut auf äußere Bedingungen reagierend

Synonyme:
[1] einfühlsam, empfindlich, zartfühlend
[1, 2] sensibel

Beispiele:
[1] Feinfühlig und scharfsinnig wie er war, wurde er frühzeitig ein tiefer Kenner des österreichischen Militärsanitätswesens, dessen Mängel er nach unten und oben in seltenem Freimuthe bekämpfte und mit einer unerschöpflichen Arbeitskraft beseitigen half.[1]
[1] Sehr feinfühlig scheinen die Leute, die die Gesetze schreiben, nicht zu sein, sonst würden sie solchen Fall wie diesen in Betracht gezogen haben, und dann lebte der alte brave Schuster Hinze heute noch.[2]
[2] Reizbar und feinfühlig, leitet sie [die Hand] ihre Bewegungen mit der größten Sicherheit, mit eminenter Schnelligkeit, Mannigfaltigkeit und Eleganz.[3]
[2] Kein anderes Organ ist dazu so vollkommen geeignet, wie der Finger, und selbst die feinfühlige Zunge vermag wegen der Weichheit ihres Gefüges den Pulsschlag im Handgelenk nicht zu erfassen.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „feinfühlig
[1] canoonet „feinfühlig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfeinfühlig
[1, 2] The Free Dictionary „feinfühlig
[1, 2] Duden online „feinfühlig

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Felix Ritter von Kraus“ (Stabilversion).
  2. Margarete Böhme: Tagebuch einer Verlorenen. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 8 (URL).
  3. 3,0 3,1 Wikisource-Quellentext „Die menschliche Hand“ (Stabilversion).