fürder

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fürder (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Nebenformen:

förder, fürderhin

Worttrennung:

für·der

Aussprache:

IPA: [ˈfʏʁdɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fürder (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltend, gehoben: in Zukunft
[2] veraltet, gehoben: räumlich voraus

Herkunft:

von mittelhochdeutsch vürder → gmh aus althochdeutsch furdir → goh, Komparativ zu fort[1]

Synonyme:

[1, 2] weiter
[1] weiterhin
[2] vorwärts

Beispiele:

[1] Dieses Schicksal blieb uns fürder erspart.
[1] „Am sechsten Juli dieses Jahres beschloß der Löwe Franz Wüstenkönig aus dem großen Raubtierhaus des Berliner Zoologischen Gartens, fürder nicht mehr mitzumachen. Er brach aus.“[2]
[1] „Sie dachte vergangener Zeiten, da auch sie jung und frühlingsgrün gewesen und einen Liebsten gehabt – aber den hatte sein Schicksal weit hinausgetrieben aus dem heimischen Tannwald, raubende Nordmänner, die einst mit Sengen und Brennen den Rhein herauf fuhren, hatten ihn und viel andere Heerbannleute gefangen mitgeschleppt und er war bei ihnen geblieben über Jahresfrist und hatte den Seemannsdienst gelernt und war wild und trotzig geworden in der Strandluft des Meeres, und wie sie ihn wieder frei gaben, trug er die Nordseesehnsucht mit sich in schwäbischen Wald, – die Gesichter der Heimath gefielen ihm nimmer wieder, die der Mönche und Priester am wenigsten, und das Unglück fügte es, daß er in zornigem Aufbrausen einen wandernden Mönch erschlug, der ihn gescholten, da war seines Bleibens nicht fürder.“[3]
[2] Das große Gewitter zog fürder über das Land.

Wortbildungen:

fürderhin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fürder
[*] canoonet „fürder
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „fürder
[1] The Free Dictionary „fürder
[1] Duden online „fürder
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „fürder
[1, 2] Philipp Dietz: Wörterbuch zu Dr. Martin Luthers deutschen Schriften. 1. Band, Verlag von F. C. W. Vogel, Leipzig 1870, Seite 747
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfürder

Quellen:

  1. Duden online „fürder
  2. Kurt Tucholsky: Panther, Tiger & Co. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Hamburg Januar 1978, ISBN 3-499-10131-9, Der Löw' ist los-!, Seite 18.
  3. Joseph Victor von Scheffel: Ekkehard. 22. Auflage. Adolf Bonz und Comp., Stuttgart 1877, Seite 118f (Zitiert nach Google Books)