förvalta sitt pund

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

förvalta sitt pund (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

förvalta sina pund, ockra med sitt pund, nyttja sitt pund, använda sitt pund, ta vara på sitt pund

Worttrennung:

för·val·ta sitt pund

Aussprache:

IPA: [fœrˈvalta ˈsɪtː ˈpɵnd]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich gut um seine persönlichen Voraussetzungen kümmern[1]; mit seinem Pfund wuchern[2]; sein Pfund nutzen, mit seinem Pfunde wuchern[3] Pfund im übertragenen Sinne bedeutet: die Begabungen und die seelischen und körperlichen Kräfte, die man hat, das Wissen und die materiellen Möglichkeiten, alles sollte zu einer sinnvollen Anwendung kommen[4]; wörtlich: „sein Pfund verwalten“

Herkunft:

Förvalta sitt pund ist eine der vielen Redewendungen, die aus der Bibel stammen. Diese hier geht zurück auf das Matthäusevangelium 25 oder auch Lukas 19. In einem Gleichnis schildert Jesus einen Mann, der denjenigen Diener am meisten belohnte, der in seiner Abwesenheit aus den überlassenen Pfunden das meiste erwirtschaftet hatte.[5] „Pund“ (Pfund) benutzte man früher synonym mit dem Wort „talent“ (Talent). Beide bedeuten einmal wörtlich einen gewissen Geldwert, beziehungsweise ein Münzgewicht[6] und einmal im übertragenen Sinne eines jeden Menschen natürliche Gaben, seine Geschicklichkeit und sein Wissen.[7]

Beispiele:

[1] Han är en begåvad skådespelare som förvaltar sitt pund på bästa möjliga sätt.
Er ist ein begabter Schauspieler, der auf bestmögliche Weise mit seinem Pfunde wuchert.
[1] Hon hoppades uppriktigt att också den yngste skulle förvalta sitt pund väl.
Sie hoffte aufrichtig, dass auch der Jüngste das Beste aus sich machen würde.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "förvalta", Seite 340
  2. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 49
  3. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), pund Seite 941
  4. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „pund
  5. Schwedische Bibel, Matt 25, Luk 19
  6. Elof Hellquist: Svensk etymologisk ordbok. 1. Auflage. C. W. K. Gleerups förlag, Berlingska boktryckeriet, Lund 1922 (digitalisiert) "pund", Seite 608
  7. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „pund“.