försvara sig med näbbar och klor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

försvara sig med näbbar och klor (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

en örn med näbb och klor – ein Adler mit Schnabel und Klauen

Nebenformen:

värja sig med näbbar och klor, kämpa med näbbar och klor, slåss med näbbar och klor, ha både näbbar och klor

Worttrennung:

för·sva·ra sig med näb·bar och klor

Aussprache:

IPA: [fœˈʂvɑːraˌsɛ̝j ˈmɛːd `nɛ̝bːar ˌɔ ˈklʊːr]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich mit allen Mitteln verteidigen[1]; sich mit Händen und Füßen wehren[2]; sich mit Zähnen und Klauen wehren[3]; ha både näbbar och klor: sich zu wehren wissen, seine Krallen zeigen können[4]; med näbbar och klor: mit allen Mitteln[5]; wörtlich: „sich mit Schnäbeln und Klauen verteidigen“

Herkunft:

Der Kern der Redewendung försvara sig med näbbar och klor sind „näbbar och klor“ (Schnäbel und Klauen). Dies geht bedeutungsmäßig einmal in die Richtung, eine gewisse Neigung zu haben, um sich zu beißen und einmal in die Richtung, hartnäckig und mit Eifer zu kämpfen oder zu streben.[6] „Ha både näbbar och klor“ (sowohl Schnäbel als auch Klauen haben) kommt aus dem Französischen, wo es „avoir bec et ongles → fr“ heißt.[7] Man kann in der Redewendung verschiedene Verben benutzen, so zum Beispiel försvara → sv - (verteidigen), värja → sv - (wehren), kämpa → sv - (kämpfen) oder slåss → sv - (sich prügeln).

Sinnverwandte Wörter:

[1] kämpa som ett lejon, slåss mot väderkvarnar, kämpa i motvind

Beispiele:

[1] Kom inte närmare jag ska försvara mig med näbbar och klor bara du vet!
Komm nicht näher, ich werde mich mit mit allen Mittel wehren, nur dass du das weißt!
[1] Vi lovar att med näbbar och klor försvara rätten till gratis skolbesök.
Wir versprechen, dass wir das Recht auf kostenlosen Schulbesuch mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen werden.

Übersetzungen[Bearbeiten]


Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "näbb", Seite 765
  2. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "näbb", Seite 385
  3. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), näbb Seite 847
  4. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seiten 30, 210
  5. Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (sig med näbbar och klor&grad=M försvara sig med näbbar och klor) "näbb", Seite 627, Netzausgabe
  6. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „klo
  7. herausgegeben von Eva Schmitsdorf, Nina Hartl, Jochen Splett, Barbara Meurer: Lingua Germanica: Studien zur deutschen Philologie. Münster, 1998