få lång näsa

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

få lång näsa (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

[1] hon får lång näsa

Worttrennung:

få lång nä·sa

Aussprache:

IPA: [ˈfoː ˈlɔŋː `nɛːsa]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] betrogen werden[1]; mit langem Gesicht abziehen müssen[2]; das Nachsehen haben, in seinen Erwartungen enttäuscht werden[3]; mit langer Nase abziehen, ein langes Gesicht machen[4]; wörtlich: „eine lange Nase bekommen“

Herkunft:

Den Ausdruck få lång näsa gibt es seit 1649 und er hat seine Entsprechungen in vielen anderen Sprachen, auch im Deutschen, „mit langer Nase“ heißt es hier. Wenn die Enttäuschung herrscht, wird sozusagen das Gesicht länger.[5]

Sinnverwandte Wörter:

[1] lura, narra, vilseleda, bedra, blanda bort korten för någon, bli lurad, bli blåst på konfekten, bli snopen, dra vid näsan, få fikon, föra någon bakom ljuset, kamma noll, slå blå dunster i ögonen någon, stå där med lång näsa, stå med tvättad hals, åka på en blåsning

Beispiele:

[1] Hon skall åtminstone få lång näsa, då hon icke får se honom vid middagsbordet.
Sie soll wenigstens ein langes Gesicht machen, wenn sie ihn nicht am Abendbrotstisch sehen darf.
[1] Och kanske döden skall lång näsa få.
Und vielleicht wird der Tod das Nachsehen haben.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:


Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "näsa", Seite 768
  2. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "näsa", Seite 387
  3. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 135
  4. Otto Hoppe, Carl Auerbach: Schwedisch-deutsches Wörterbuch. Svensk-tysk ordbok. 3.Auflage. Stockholm 1919, "näsa", Seite 230
  5. Elof Hellquist: Svensk Etymologisk Ordbok. C. W. K. Gleerups förlag, Berlingska boktryckeriet, Lund 1922, "näsa", Seite 535