existimare

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

exīstimāre (Latein)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular exīstimō
2. Person Singular exīstimās
3. Person Singular exīstimat
1. Person Plural exīstimāmus
2. Person Plural exīstimātis
3. Person Plural exīstimant
Perfekt 1. Person Singular exīstimāvī
Imperfekt 1. Person Singular exīstimābam
Futur 1. Person Singular exīstimābō
PPP exīstimātus
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular exīstimem
Imperativ Singular exīstimā
Plural exīstimāte
Alle weiteren Formen: Flexion:existimare

Nebenformen:

existumo

Worttrennung:

ex·is·ti·ma·re

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv, mit Genitiv oder Ablativ: einschätzen
[2] transitiv, mit Prädikatsnomen, indirekter Frage oder a. c. i.: der Meinung sein, meinen

Herkunft:

Ableitung zu dem Verb aestimare → la mit dem Präfix ex- → la[1]

Beispiele:

[2] „quanto peiorem civem existimarint feneratorem quam furem, hinc licet existimare.“ (Cato, agr., pr. 1)[2]
[2] „mercatorem autem strenuum studiosumque rei quaerendae existimo, verum, ut supra dixi, periculosum et calamitosum.“ (Cato, agr., pr. 3)[2]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „existimare“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2562–2563.
[1, 2] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 191–192.
[1, 2] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, Seite 707.

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „existimare“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2562.
  2. 2,0 2,1 Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 6.