ertrinken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ertrinken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ertrinke
du ertrinkst
er, sie, es ertrinkt
Präteritum ich ertrank
Konjunktiv II ich ertränke
Imperativ Singular ertrinke!
ertrink!
Plural ertrinkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ertrunken sein
Alle weiteren Formen: Flexion:ertrinken

Worttrennung:

er·trin·ken, Präteritum: er·trank, Partizip II: er·trun·ken

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈtʁɪŋkn̩], [ɛɐ̯ˈtʁɪŋkŋ̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ertrinken (Info), Lautsprecherbild ertrinken (Info)
Reime: -ɪŋkn̩

Bedeutungen:

[1] im Wasser untergehen und dadurch zu Tode kommen
[2] übertragen: in Überfülle erdrückt werden

Synonyme:

[1] umgangssprachlich: ersaufen, absaufen

Sinnverwandte Wörter:

[1] ertränken, ersäufen

Beispiele:

[1] Der Mann stürzte von der Brücke und ertrank im Fluss.
[1] Wer nicht schwimmen kann, könnte im Wasser ertrinken.
[1] „Immer wieder kentern Boote und Migranten ertrinken.[1]
[1] „Immer wieder ertrinken Flüchtlinge beim Kentern ihrer oftmals völlig überfüllten Schlauch- oder Holzboote.“[2]
[1] „Was tun, damit verzweifelte Menschen auf ihrer Flucht nicht im Mittelmeer ertrinken?[3]
[1] [Schlagzeile:] „Migration – 27 Menschen ertrinken im Ärmelkanal“[4]
[1] „Vor der griechischen Insel Chios ist ein Schlauchboot mit Flüchtlingen gesunken. Mehrere Kinder ertranken.[5]
[1] „Im Sommer im See oder Fluss zu baden ist verlockend. Besonders, wenn es richtig heiß ist. Aber immer wieder ertrinken dabei Menschen.“[6]
[1] „Ertrinken ist vor allem Männersache. Diesen bitteren Schluss könnte man ziehen, wenn man sich die Statistik der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, der DLRG, anschaut. Vier von fünf Menschen, die ertranken, waren männlich.“[6]
[1] "Sorgen ertrinken nicht im Alkohol, sie können schwimmen." (Heinz Rühmann)
[2] Er drohte in seiner Arbeit zu ertrinken.
[2] Wenn wir keine lohnende Arbeit bekommen, ertrinken wir in Schulden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] im Bach/Badesee/Fluss/Freibad/Kanal/Meer/Ozean/Planschbecken/Pool/Schwimmbad/See/Teich/Whirlpool ertrinken, in der Badewanne/Dusche/See ertrinken, Todesursache ertrinken, beim Tauchen/Tauchgang ertrinken, trockenes ertrinken

Wortbildungen:

Ertrinken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ertrinken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalertrinken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „ertrinken
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „ertrinken
[1] Duden online „ertrinken
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „ertrinken“ auf wissen.de

Quellen:

  1. London: Asylsuchende sollen in Ruanda warten. In: Deutsche Welle. 14. April 2022 (URL, abgerufen am 22. Juni 2022).
  2. Seenotrettung – "Sea Eye 4" sucht mit 800 Flüchtlingen einen Hafen. In: Deutsche Welle. 5. November 2021 (URL, abgerufen am 22. Juni 2022).
  3. Marcel Fürstenau: Wahl des Bundespräsidenten – Meinung: Mehr Mut, Herr Steinmeier!. In: Deutsche Welle. 13. Februar 2022 (URL, abgerufen am 22. Juni 2022).
  4. Migration – 27 Menschen ertrinken im Ärmelkanal. In: Deutsche Welle. 24. November 2021 (URL, abgerufen am 22. Juni 2022).
  5. Seenotrettung – "Geo Barents" sucht dringend Hafen im Mittelmeer. In: Deutsche Welle. 26. Oktober 2021 (URL, abgerufen am 22. Juni 2022).
  6. 6,0 6,1 Rettungsschwimmer Carsten Rosenberg – Warum Männer öfter ertrinken. In: Deutschlandradio. 21. Juni 2022 (Deutschlandfunk Nova / Köln, im Audiostream nach 00:04 mm:ss, URL, abgerufen am 22. Juni 2022).