erotisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

erotisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
erotisch erotischer am erotischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:erotisch

Worttrennung:

ero·tisch,Komparativ: ero·ti·scher, Superlativ: ero·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [eˈʀoːtɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild erotisch (Info)

Bedeutungen:

[1] die sinnliche Liebe betreffend

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von französisch érotique → fr entlehnt,[1] dieses von griechisch ἐρωτικός (erōtikós) → grc „die Liebe betreffend“ zu ἔρως (érōs) → grc „Liebe“[2]

Synonyme:

[1] sinnlich, verführerisch

Gegenwörter:

[1] unerotisch

Unterbegriffe:

[1] homoerotisch

Beispiele:

[1] Der Film wirkt eher primitiv als erotisch.

Charakteristische Wortkombinationen:

erotische Beziehung, erotische Ausstrahlung, erotisches Verhältnis, erotischer Traum

Wortbildungen:

Erotik, erotisieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „erotisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erotisch
[1] canoo.net „erotisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonerotisch

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017472-4, Stichwort: „erotisch“, Seite 256.
  2. Duden online „erotisch
    Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „ἐρωτικός“.
    Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „ἔρως“.