ermessen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ermessen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ermesse
du ermisst
er, sie, es ermisst
Präteritum ich ermaß
Konjunktiv II ich ermäße
Imperativ Singular ermiss!
Plural ermesst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ermessen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ermessen

Worttrennung:
er·mes·sen, Präteritum: er·maß, Partizip II: er·mes·sen

Aussprache:
IPA: [ɛɐ̯ˈmɛsn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛsn̩

Bedeutungen:
[1] transitiv: sich erst einen Überblick verschaffen und dann die Fakten bewerten

Herkunft:
Ableitung vom Verb messen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] abschätzen, begreifen, begutachten, beurteilen, bewerten, einschätzen, gewichten, überblicken, überschauen, übersehen

Gegenwörter:
[1] raten

Oberbegriffe:
[1] schätzen

Beispiele:
[1] „Die psychotraumatische Bedeutung von solchen Erlebnissen für das Leben der Überlebenden ist kaum zu ermessen.[2]
[1] „Leite uns! Du kennst unseren Weg ! Du ermißt unsere Kraft.“ (1970)[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] nicht, kaum zu ermessen

Wortbildungen:
ermessbar, Ermessen, unermesslich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ermessen
[1] canoonet „ermessen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ermessen
[1] The Free Dictionary „ermessen
[1] Duden online „ermessen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: vergessen, vermessen