erliegen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

erliegen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich erliege
du erliegst
er, sie, es erliegt
Präteritum ich erlag
Konjunktiv II ich erläge
Imperativ Singular erlieg!
erliege!
Plural erliegt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erlegen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:erliegen

Worttrennung:

er·lie·gen, Präteritum: er·lag, Partizip II: er·le·gen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈliːɡn̩], [ɛɐ̯ˈliːɡŋ̍]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild erliegen (Info)
Reime: -iːɡn̩

Bedeutungen:

[1] an etwas sterben
[2] etwas oder jemandem nicht widerstehen können, von etwas/jemandem überwältigt werden

Synonyme:

[1] sterben, versterben
[2] nachgeben, zum Opfer fallen

Gegenwörter:

[2] widerstehen

Beispiele:

[1] „Müller erwarb sich hohe Verdienste um den Wiederaufbau des Seminarbetriebs nach 1945 und hat in der Lehrtätigkeit, solange die Lehrkanzel nach Kriegsende unbesetzt war, überdurchschnittliche Leistungen erbracht; den sich selbst zugemuteten Anstrengungen ist er erlegen.“[1]
[2] „Tja, die Klamotten konnte ich auf keinen Fall so liegen lassen, denn es konnte ja durchaus sein, das Prinz Alessandro am Abend meinen weiblichen Reizen erlag und mir willenlos ins Schloss folgte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erliegen
[*] canoonet „erliegen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „erliegen
[1] The Free Dictionary „erliegen
[1, 2] Duden online „erliegen

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Paul Müller“ (Stabilversion)
  2. Der bestellte Traummann, Gabriele Seifert. Abgerufen am 14. April 2017.