erkobern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

erkobern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich erkobere
du erkoberst
er, sie, es erkobert
Präteritum ich erkoberte
Konjunktiv II ich erkoberte
Imperativ Singular erkober!
Plural erkobert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erkobert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:erkobern

Worttrennung:

er·ko·bern

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈkoːbɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild erkobern (Info)
Reime: -oːbɐn

Bedeutungen:

[1] reflexiv, veraltet: zu Kräften kommen

Herkunft:

Erbwort von mittelhochdeutsch erkobern → gmh zu althochdeutsch irkoborôn → goh[1]
„Zu Erkobern. Vielleicht ist es von ob, obern herzuleiten, und zu erklären: ober oder über etwas Herr, Oberherr werden, so wie erobern, wo dann bloß ein k (c) eingeschlichen wäre.“ (1820)[2]

Synonyme:

[1] erholen

Beispiele:

[1] Sobald er sich wiederum erkobert hatte und zu seinen sieben Sinnen kommen war, …[3]
[1] „Als ich mich besser erkoberte, sahe ich, daß die eine unser Schüsselwäscherin, die andre zwo aber zweyer Fourierschützen Weiber waren.“ (1863)[4]
[1] „In der Bedeutung 'sich erholen' ist kobern in verschiedenen Dialekten belegt: bair. sich kofern, schwäb. sich erkobern, Schweiz. sich erköfem 'sich erquicken, laben'.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „erkobern

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erobern