Zum Inhalt springen

erhängen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

erhängen (Deutsch)

[Bearbeiten]
Person Wortform
Präsens ich erhänge
du erhängst
er, sie, es erhängt
Präteritum ich erhängte
Konjunktiv II ich erhängte
Imperativ Singular erhäng!
erhänge!
Plural erhängt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erhängt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:erhängen

Worttrennung:

er·hän·gen, Präteritum: er·häng·te, Partizip II: er·hängt

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈhɛŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild erhängen (Info)
Reime: -ɛŋən

Bedeutungen:

[1] transitiv, reflexiv: jemanden/sich töten, indem man ihn/sich mit einer Schlinge um den Hals aufhängt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Verb hängen mit dem Präfix er-

Synonyme:

[1] aufhängen, hängen, henken, aufknüpfen

Oberbegriffe:

[1] töten, exekutieren

Beispiele:

[1] Am 30. Dezember 2006 wurde Saddam Hussein, der ehemalige Premierminister des Iraks, in Bagdad erhängt.
[1] Vor lauter Kummer stand er kurz davor, sich selbst zu erhängen.
[1] In seiner Eifersucht erschlug der junge Lynch den Gast, und als die Stadtbevölkerung sich weigerte, den Festgenommenen hinzurichten, erhängte Lynch seinen Sohn eigenhändig.[1]
[1] „Als Judas, der ihn verraten hatte, sah, dass er zum Tode verurteilt war, reute es ihn, und er brachte die dreißig Silberlinge den Hohenpriestern und Ältesten zurück und sprach: Ich habe gesündigt, unschuldiges Blut habe ich verraten. Sie aber sprachen: Was geht uns das an? Da sieh du zu! Und er warf die Silberlinge in den Tempel, ging davon und erhängte sich.“[2]

Wortbildungen:

Konversionen: Erhängen, erhängend, erhängt
Substantive: Erhängung

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „erhängen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erhängen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalerhängen
[1] The Free Dictionary „erhängen
[1] Duden online „erhängen

Quellen:

  1. Gabrielle Alioth: Irlands wilder Westen. In: NZZOnline. 9. April 2010, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 28. August 2019).
  2. Matthäus 27,3-5 LUT