erblich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

erblich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
erblich
Alle weiteren Formen: Flexion:erblich

Worttrennung:
erb·lich, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [ˈɛʁplɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild erblich (Info)
Reime: -ɛʁplɪç

Bedeutungen:
[1] genetisch von Eltern auf Nachkommen übertragbar
[2] namensrechtlich von Eltern auf Nachkommen übertragbar

Beispiele:
[1] Manche Krankheiten sind erblich, andere nicht.
[1] „Nur etwa fünf Prozent der Tumore sind erblich bedingt, die übergroße Mehrheit entsteht spontan.“[1]
[2] Manche Erhebung vom Grafen- in den Fürstenstand war erblich, manche nicht.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Lautsprecherbild -> (Info) erblich belastet

Wortbildungen:
Erblichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erblich
[1] canoonet „erblich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonerblich

Quellen:

  1. Dr. Barbara Eckardt: Besser früh als zu spät. In: Portal. Das Potsdamer Universitätsmagazin. ISSN 16186893, Seite 14

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:
er·blich

Aussprache:
IPA: [ɛɐ̯ˈblɪç]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪç

Grammatische Merkmale:
  • 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv von erbleichen
  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv von erbleichen
erblich ist eine flektierte Form von erbleichen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:erbleichen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag erbleichen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erblichen, erheblich