entrahmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

entrahmen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich entrahme
du entrahmst
er, sie, es entrahmt
Präteritum ich entrahmte
Konjunktiv II ich entrahmte
Imperativ Singular entrahm!
entrahme!
Plural entrahmt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entrahmt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:entrahmen

Worttrennung:

ent·rah·men, Präteritum: ent·rahm·te, Partizip II: ent·rahmt

Aussprache:

IPA: [ɛntˈʁaːmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild entrahmen (Info)
Reime: -aːmən

Bedeutungen:

[1] transitiv: den Rahm, die Sahne von der Milch entfernen

Herkunft:

Ableitung eines Verbs zum Substantiv Rahm mit dem Präfix ent- und dem Infinitivsuffiv -en; belegt seit dem 19. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] abrahmen, absahnen

Oberbegriffe:

[1] entfetten

Beispiele:

[1] „Es ist acht Uhr morgens. Die Loisi hat schon gemolken, die Milch entrahmt, und aus dem Rahm hat sie Butter gemacht.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Milch entrahmen

Wortbildungen:

Konversionen: Entrahmen, entrahmend, entrahmt
Substantive: Entrahmer, Entrahmung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entrahmen
[1] The Free Dictionary „entrahmen
[1] Duden online „entrahmen
[1] wissen.de – Wörterbuch „entrahmen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalentrahmt

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 „Rahm“, Seite 1076 f.
  2. Monika Putschögl: Der sechste Sommer der Sennerin. In: Zeit Online. Nummer 35, 23. August 1985, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. September 2014).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ermahnten