entpacken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

entpacken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich entpacke
du entpackst
er, sie, es entpackt
Präteritum ich entpackte
Konjunktiv II ich entpackte
Imperativ Singular entpack!
entpacke!
Plural entpackt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entpackt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:entpacken

Worttrennung:

ent·pa·cken, Präteritum: ent·pack·te, Partizip II: ent·packt

Aussprache:

IPA: [ɛntˈpakn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild entpacken (Info)
Reime: -akn̩

Bedeutungen:

[1] EDV: (eine gepackte Datei) wieder extrahieren
[2] veraltet: aus einem Transportbehälter entnehmen

Synonyme:

[1] dekomprimieren, extrahieren
[2] auspacken

Gegenwörter:

[1] komprimieren
[1, 2] packen
[2] einpacken

Beispiele:

[1] Ich habe die Zip-Datei heruntergeladen und entpackt.
[2] „Bey den letztern wäre aber immer die Vorsicht nöthig, daß Koffer und Kisten, Mantelsäcke u. s. w. entpackt, und verschlossene Behältnisse, Schachteln, Büchsen, Etuis etc. im Gase, wenigstens auf einige Augenblicke, geöffnet würden.“[1]
[2] „Bei Bezügen von Auswärts entpackt man die Bäume bei ihrer Ankunft und stellt sie in schräger Richtung in einen Graben, indem man ihre Wurzeln mit Erde bedeckt; hier lässt man dieselben bis zum Tage der Anpflanzung.“[2]
[2] „Die Entkartung, d. i. die Geschäftsstelle, welche die ankommenden Sendungen, mit Ausnahme der gewöhnlichen Packete, übernimmt, entpackt, nach ihrer Richtigkeit prüft, demnächst vertheilt, und die nach geschehener Vertheilung einerseits der Ausgabe die ihr zukommenden, vom Publikum abzuholenden Stücke überliefert, andererseits die zur Bestellung gelangenden Sachen den Briefträgern zufertigt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalentpacken
[2] Heinrich Meidinger: Vergleichendes etymologisches Wörterbuch der gothisch-teutonischen Mundarten. 2. Auflage. Johann Valentin Meidinger, Frankfurt am Main 1836, Seite 8 (Zitiert nach Google Books).

Quellen:

  1. Carl Joseph Heidler: Ueber die Schutzmittel gegen die Cholera, und darunter insbesondere über das kohlensaure Gas zum äußerlichen und innerlichen Gebrauche. Kronberger & Weber, Prag 1831, Seite 17 (Zitiert nach Google Books).
  2. Heinrich Semler: Die tropische Agrikultur. Band 4,Ausgabe 1, Hinstorff'sche Hofbuchhandlung Verlagsconto, 1892, Seite 188 (Zitiert nach Google Books).
  3. Archiv der Post und Telegraphie. 1881, Seite 394 (Zitiert nach Google Books).