elektrisieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

elektrisieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, regelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich elektrisiere
du elektrisierst
er, sie, es elektrisiert
Präteritum ich elektrisierte
Konjunktiv II ich elektrisierte
Imperativ Singular elektrisiere!
elektrisier!
Plural elektrisiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
elektrisiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:elektrisieren

Worttrennung:

elek·t·ri·sie·ren, Präteritum: elek·t·ri·sier·te, Partizip II: elek·t·ri·siert

Aussprache:

IPA: [elɛktʁiˈziːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild elektrisieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] etwas mit elektrischem Strom behandeln, traktieren; unter Strom setzen
[2] bei jemandem plötzlich erstaunte Aufmerksamkeit erregen

Herkunft:

Erstbeleg laut Pfeifer 1744 nach französisch électriser → fr[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] elektrifizieren
[2] anmachen, aufregen, erregen, überraschen

Beispiele:

[1] „Die Samen wurden vor der Aussaat elektrisiert und in einen der Zuführung von Elektricität unterworfenen Boden gesät.“ (1911)[2]
[1] „Die Schmerzen peinigten mich derart, daß ich mich ins Augustahospital (Berlin) aufnehmen ließ, wo ich 4 Wochen lang Ichthyoleinreibungen, heiße Bäder erhielt, elektrisiert und massiert wurde.“[3]
[2] „Die Entdeckung 2003 elektrisierte nicht nur Fachleute.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] wie elektrisiert

Wortbildungen:

Elektrisiergerät, Elektrisiermaschine, Elektrisierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „elektrisieren
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalelektrisieren
[1, 2] The Free Dictionary „elektrisieren
[1, 2] Duden online „elektrisieren

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „elektrisch“.
  2. Jahresbericht fur Agrikultur-Chemie, Band 53, 1911. Abgerufen am 12. August 2018.
  3. Die gichtischen-harnsauren-Ablagerungen im menschlichen Körper(schleichende Gicht): Ihre Entstehungsursache und Behandlungsweise für Laien und Ärzte, M. Kittel, 1902. Abgerufen am 12. August 2018.
  4. Gerald Kräft: Römerlager bietet noch „aufregendes“ Potenzial. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer Heft 252, 2012, 27.10., Seite 15.