einschneien

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

einschneien (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schneie ein
du schneist ein
er, sie, es schneit ein
Präteritum ich schneite ein
Konjunktiv II ich schneite ein
Imperativ Singular schnei ein!
schneie ein!
Plural schneit ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingeschneit haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:einschneien

Worttrennung:

ein·schnei·en, Präteritum: schnei·te ein, Partizip II: ein·ge·schneit

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌʃnaɪ̯ən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] unpersönlich, Hilfsverb haben, vom Wetter: nach und nach vollständig mit Schnee bedecken
[2] unpersönlich, Hilfsverb haben: in das Innere von etwas schneien
[3] Hilfsverb sein: nach und nach vollständig von Schnee bedeckt werden
[4] Hilfsverb sein: durch andauernden starken Schneefall gezwungen werden, an einem Ort auszuharren

Synonyme:

[2] hereinschneien, hineinschneien

Sinnverwandte Wörter:

[1, 3, 4] verschneien, zuschneien

Beispiele:

[1] Der Polarsturm schneite das Land ein.
[2] Durch die Löcher im Dach unseres Hauses, seit Monaten nicht geschlossen, hat es abermals eingeschneit.
[3] Unser Dorf und alle Straßen, die hinein- oder hinausführen, schneiten meterhoch ein.
[4] „Oben auf der Kallbrunn-Alm bin ich selber mit Freunden einmal eingeschneit gewesen, so lange, dass es nichts mehr zu essen gab.“[1]

Wortbildungen:

Konversionen: eingeschneit, Einschneien, einschneiend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[3, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einschneien
[*] canoonet „einschneien
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „einschneien
[3, 4] Duden online „einschneien
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinschneien
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „einschneien
[3, 4] wissen.de – Wörterbuch „einschneien
[1, 3, 4] Goethe-Wörterbuch „einschneien
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einschneien
[2] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Erster Theil. A bis E, Braunschweig 1807 (Internet Archive), Seite 873, Stichwort „einſchneien“

Quellen:

  1. Christiane Grefe: Ich habe einen Traum. In: DIE ZEIT. Nummer 52/2000, 21. Dezember 2000, ISSN 0044-2070 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 11. April 2019).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: einschneiden, einschreien