einen Clown gefrühstückt haben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

einen Clown gefrühstückt haben (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

einen Clown zum Frühstück gegessen haben, einen Clown verspeist haben, einen Clown gehabt haben

Worttrennung:

ei·nen Clown ge·früh·stückt haben

Aussprache:

IPA: [ˌaɪ̯nən ˈklaʊ̯n ɡəˌfʀyːʃtʏkt ˌhaːbn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] salopp: unangebracht oder ungewöhnlich albern, witzig sein

Synonyme:

[1] einen Kasper gefrühstückt haben

Beispiele:

[1] Was ist denn mit dir los? Hast du heute einen Clown gefrühstückt?
[1] „Der Chef schien einen Clown gefrühstückt zu haben.[1]
[1] „Woher diese (Zwerchfell-)erschütternden Witze stammen? Nein, nicht von einem übermütigen Nackerbazi im Stadion, das einen Clown gefrühstückt hat, sondern von einer dreilagigen Klopapierrolle, die zeitgerecht auf den Markt gebracht wurde.“[2]
[1] „Und überhaupt: Nur weil man lustig sein kann, heißt das ja nicht, dass man einen Clown gefrühstückt hat.[3]
[1] „Im Verlauf der Lektüre möchte man ihm wiederholt zurufen: Wohl ’nen Clown gefrühstückt, so penetrant witzelt sich Schatte durch die Seiten, fast jeder Satz ist mit Wortspielen, ulkigen Metaphern oder Kalauern gespickt.“[4]
[1] „Ansonsten zu dem Rest, den Sie gesagt haben: Da glaube ich, haben Sie einen Clown gefrühstückt.[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „Clown
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5, Stichwort »Clown: einen Clown/Kasper gefrühstückt haben«, Seite 146.

Quellen:

  1. Locker und selbstbewusst. In: Frankfurter Rundschau. 27. Januar 2007, ISSN 0940-6980, Seite 24.
  2. An die Latte! In: Kurier. 13. Mai 2008, Seite 1.
  3. Ein Star zum Lachen und Weinen. In: Stuttgarter Zeitung. 18. Januar 2010, Seite 16.
  4. Spaßgurken ohne Beilage. In: Lausitzer Rundschau. 6. Dezember 2011, Seite 7.
  5. Dr. Robbin Juhnke: NSU-Komplex vollständig aufklären (auf Antrag aller Fraktionen). In: Abgeordnetenhaus Berlin, Plenar- und Ausschussdienst (Herausgeber): Plenarprotokoll. 17. Wahlperiode, 18. Sitzung. 27. September 2012, Seite 1677 (URL: PDF 1,2 MB, abgerufen am 21. Juni 2016).