ehrgeizig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ehrgeizig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ehrgeizig ehrgeiziger am ehrgeizigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ehrgeizig

Worttrennung:

ehr·gei·zig, Komparativ: ehr·gei·zi·ger, Superlativ: am ehr·gei·zigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈeːɐ̯ˌɡaɪ̯ʦɪç], [ˈeːɐ̯ˌɡaɪ̯ʦɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] starker Wunsch, sich vor anderen auszuzeichnen, Streben nach Ehren

Herkunft:

mittelhochdeutsch „ērgītec“. Das Wort ist Ausgangspunkt der Rückbildung von erst Anfang des 16. Jahrhunderts belegtem Ehrgeiz[1]

Synonyme:

[1] ambitioniert, strebsam

Beispiele:

[1] Er war schon immer sehr ehrgeizig.
[1] „Aus dem Nomaden wurde auf dem Thron ein ehrgeiziger Bauherr.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ehrgeizig“.
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ehrgeizig
[*] canoo.net „ehrgeizig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonehrgeizig
[1] The Free Dictionary „ehrgeizig
[1] Duden online „ehrgeizig

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Ehrgeiz“, Seite 228.
  2. Annette Bruhns: Salomonischer Barbar. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 199-210, Zitat Seite 205.