dysfunktional

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dysfunktional (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
dysfunktional dysfunktionaler am dysfunktionalsten
Alle weiteren Formen: Flexion:dysfunktional

Worttrennung:

dys·funk·ti·o·nal, Komparativ: dys·funk·ti·o·na·ler, Superlativ: am dys·funk·ti·o·nals·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdʏsfʊŋkt͡si̯oˌnaːl], [dʏsfʊŋkt͡si̯oˈnaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dysfunktional (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] meist Soziologie: mit fehlender oder mangelhafter Funktion
[2] Medizin: eine Dysfunktion betreffend, durch Dysfunktion verursacht

Herkunft:

Ableitung zu Dysfunktion mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -al

Gegenwörter:

[1] funktional

Beispiele:

[1] Dysfunktional ist eine Uhr, die die Zeit nicht genau angibt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine dysfunktionale Familie

Wortbildungen:

[1] Dysfunktionalität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dysfunktional
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldysfunktional
[2] wissen.de – Wörterbuch „dysfunktional
[2] Wahrig Fremdwörterlexikon „dysfunktional“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „dysfunktional
[1] Duden online „dysfunktional
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 442.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 276.