durchgeben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

durchgeben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gebe durch
du gibst durch
er, sie, es gibt durch
Präteritum ich gab durch
Konjunktiv II ich gäbe durch
Imperativ Singular gib durch!
Plural gebt durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgegeben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchgeben

Worttrennung:

durch·ge·ben, Präteritum: gab durch, Partizip II: durch·ge·ge·ben

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌɡeːbn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild durchgeben (Info), Lautsprecherbild durchgeben (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Nachricht, eine Information über Lautsprecher, Funk, Telefon oder dergleichen vermelden, weitergeben
[2] etwas durch eine Öffnung überreichen
[3] etwas in einer Gruppe nach hinten, rundum reichen

Herkunft:

Partikelverb aus der Präposition durch und dem Verb geben

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchsagen, mitteilen, übermitteln
[2] durchreichen, hindurchreichen
[3] herumreichen, weitergeben, weiterreichen

Beispiele:

[1] „Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts wurde über Lautsprecher das Codewort für einen Amokalarm in alle Klassen durchgegeben.[1]
[2] Meine Nachbarin öffnete ihre Tür nur einen Spalt – so weit, wie es die Sicherheitskette eben zuließ – und gab mir meine Post durch.
[3] „Er muss den anderen klarmachen, dass die Rettungswesten zuallererst nach hinten durchgegeben werden.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchgeben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchgeben
[1–3] The Free Dictionary „durchgeben
[1] Duden online „durchgeben

Quellen:

  1. Großeinsatz in Leverkusen nach Amok-Drohung. In: Welt Online. 21. September 2009, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 11. März 2021).
  2. „Sollen wir sie sterben lassen?“ In: Die Zeit, 9. Juli 2017 (zitiert nach DWDS).