dreißigmal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dreißigmal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb, Wiederholungszahlwort[Bearbeiten]

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: dreissigmal
30-mal

Worttrennung:

drei·ßig·mal

Aussprache:

IPA: [ˈdʁaɪ̯sɪçmaːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bestimmtes Wiederholungszahlwort: dreißig Male; zehnmal und zwanzig weitere Male

Beispiele:

[1] „Dieses Werk wurde zwischen 1530 und 1560 dreißigmal nachgedruckt und war damit einer der größten literarischen Erfolge des Jahrhunderts.“[1]
[1] „Dabei überqueren wir auch dreißigmal die Datumsgrenze, und jedesmal müssen wir unseren Kalender um einen Tag zurückstellen.“[2]
[1] „King, der in seinem Leben mehr als dreißigmal verhaftet wurde, schrieb den „Brief aus dem Gefängnis in Birmingham"[…]“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dreißigmal besiegen, gewinnen, teilen, treffen, wiederholen, zeigen
[1] dreißigmal mehr, soviel/so viel, teurer

Wortbildungen:

[1] dreißigmalig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dreißigmal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondreißigmal
[1] Verzeichnis:Deutsch/Zahlenbegriffe

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Pietro Bembo“ (Stabilversion)
  2. Heinrich Hemme: Heureka! Unterhaltsame Mathematik in 95 Rätseln. Vandenhoeck & Ruprecht, 2001, ISBN 3525407394, Seite 24 (zitiert nach Google Books).
  3. Gerhard Krause, Gerhard Müller: Katechumenat/Katechumenen - Kirchenrecht. Band 18 von Theologische Realenzyklopädie, Walter de Gruyter, 1989, ISBN 3110116138, Seite 196 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dreißigfach