dra det kortaste strået

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dra det kortaste strået (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

ett enda strå

Worttrennung:

dra det kor·tas·te strå·et

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] verlieren[1][2]; den Kürzeren ziehen[3]; in einer Streitfrage unterliegen; wörtlich: „den kürzesten Halm ziehen“

Herkunft:

Strå → sv ist der Halm und im Wörterbuch von 1850 steht der Ausdruck draga strå om en ting (um eine Sache Stroh ziehen) mit der Bedeutung, dass man das Los entscheiden lässt.[4] Draga strå wird bei Auerbach mit „Strohhälmchen ziehen“ übersetzt.[5] Im etymologischen Wörtbuch ist als Herkunft für den schwedischen Ausdruck dra det kortaste strået der deutsche Ausdruck „den kürzeren (nämlich Halm) ziehen“ genannt.[6] Um eine Zufallsauswahl zu treffen, hält eine Person einen langen und einen kurzen Halm so in der geschlossenen Hand, dass nur die gleich weit herausstehenden Enden zu sehen sind. Die andere Person zieht einen der Halme aus der Hand heraus. Der gezogene Halm ist entweder der kürzere, womit der Ziehende verloren hat, oder der längere, womit der Ziehende gewonnen hat.

Sinnverwandte Wörter:

[1] gå bet på något, köra huvudet i väggen, ligga i lä, slåss mot väderkvarnar, stånga sig blodig

Gegenwörter:

[1] dra det längsta strået

Beispiele:

[1] När det finns oljeintressen i spelet är det oftast yrkesfiskarna som drar det kortaste strået.
Wenn Ölinteressen im Spiel sind, sind es oft die Berufsfischer, die den Kürzeren ziehen.
[1] Det kan bli den nuvarande ställföreträdaren, som drar det kortaste strået i maktkampen.
Es kann der heutige Stellvertreter sein, der im Machtkampf den Kürzeren zieht.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "strå", Seite 1091
  2. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „strå
  3. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "strå", Seite 540
  4. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „strå“.
  5. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), strå, Seite 1169
  6. Elof Hellquist: Svensk etymologisk ordbok. 1. Auflage. C. W. K. Gleerups förlag, Berlingska boktryckeriet, Lund 1922 (digitalisiert) "strå", Seite 884