dokumentieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dokumentieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich dokumentiere
du dokumentierst
er, sie, es dokumentiert
Präteritum ich dokumentierte
Konjunktiv II ich dokumentierte
Imperativ Singular dokumentier!
dokumentiere!
Plural dokumentiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
dokumentiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dokumentieren

Worttrennung:

do·ku·men·tie·ren, Präteritum: do·ku·men·tier·te, Partizip II: do·ku·men·tiert

Aussprache:

IPA: [dokumɛnˈtiːʁən], Präteritum: [dokumɛnˈtiːɐ̯tə], Partizip II: [dokumɛnˈtiːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dokumentieren (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: in einem Dokument festhalten; mit einem Dokument belegen
[2] etwas deutlich zeigen, zum Ausdruck bringen

Herkunft:

Ableitung eines Verbs zum Substantiv Dokument mit dem Derivatem -ier

Synonyme:

[2] bekunden, zeigen

Beispiele:

[1] Liszt lebte gleichzeitig aber aus einem tiefen Glauben heraus und dokumentierte in seinen Briefen immer wieder seine Liebe zur Gemeinde.
[1] Die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) dokumentierte Auszüge des Werks und verglich sie mit den Stücken, aus denen der CSU-Politiker geklaut haben soll. (Internetbeleg)
[2] „Im Jahr 168 v.Chr. erlosch die makedonische Monarchie. Den Schlussakt aber setzte die Zerstörung Korinths im Jahr 146 v.Chr., die parallel zur Zerstörung Karthagos stattfand und den ungehemmten Anspruch Roms auf die Weltherrschaft in Ost und West eindringlich dokumentierte.[1]

Wortbildungen:

Dokumentation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dokumentieren
[1, 2] canoo.net „dokumentieren
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondokumentieren
[1, 2] The Free Dictionary „dokumentieren
[1, 2] Duden online „dokumentieren

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 41.