diskursiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

diskursiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
diskursiv
Alle weiteren Formen: Flexion:diskursiv

Worttrennung:

dis·kur·siv, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [dɪskʊʁˈziːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild diskursiv (Info)

Bedeutungen:

[1] gehoben: sich erörternd ergeben, sich in ausführlichen Diskussionen und Gesprächen entwickelnd
[2] Philosophie: sich folgernd ergeben, methodisch und logisch schlussfolgernd

Herkunft:

aus französisch discursif → fr, das wiederum aus lateinisch discursivus → la „fortschreitend erörternd“ übernommen wurde.[1]

Synonyme:

[2] logisch folgernd

Gegenwörter:

[2] intuitiv

Beispiele:

[1] „Mit welchen Einsätzen und diskursiven Kämpfen werden Steuerungspraktiken in Bezug auf „Qualität“ lanciert?“[2]
[1] Die diskursive Lösung eines Problems braucht neben der Kommunikationskompetenz der Beteiligten vor allem Zeit.
[2] Diese Aufgabe kann man versuchen intuitiv anzugehen, man kann aber auch den diskursiven Ansatz wählen und analytisch-logisch vorgehen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] diskursive Methode

Wortbildungen:

Diskurs

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Artikel „diskursiv
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „diskursiv
[*] canoo.net „diskursiv
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondiskursiv
[1, 2] The Free Dictionary „diskursiv
[1, 2] Duden online „diskursiv

Quellen:

  1. Duden. Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4., aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-04164-1.
  2. http://www.die-bonn.de/forschungslandkarte.info/projekt_details.aspx?pro_id=321