die Sau rauslassen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

die Sau rauslassen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

die Sau raus·las·sen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: sich ausgelassen benehmen, sich keine Zurückhaltung/Mäßigung mehr auferlegen

Synonyme:

[1] auf den Putz hauen, es krachen lassen

Beispiele:

[1] „Es wirkt wie nach einer Party, bei der man mal richtig die Sau rausgelassen hat und jetzt verkatert-beschämt am liebsten nicht darüber reden will.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Redensarten-Index „die Sau rauslassen
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5 „Sau: die Sau rauslassen“, Seite 634.

Quellen:

  1. Johann Osel: Wie die AfD im schwarzen Stammland siegte. In: sueddeutsche.de. 28. September 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 3. Juni 2018).