die Arschkarte ziehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

die Arschkarte ziehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

die Arsch·kar·te zie·hen

Aussprache:

IPA: [diː ˈaʁʃˌkaʁtə ˈʦiːən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Pech haben, eine unangenehme Sache tun müssen, in eine unangenehme Situation geraten

Herkunft:

Nach einer verbreiteten Theorie von der roten Karte im Fußball (siehe Arschkarte).
Da die Rote Karte bzw. „Arschkarte“ immer mit einer unangenehmen Situation (Verweis vom Spielfeld) verbunden ist, sagt man noch heute „die Arschkarte ziehen“. Weil in der Ursprungssituation (Fußball) der Betroffene die Karte nicht selbst zieht, sondern gezeigt bekommt (vgl. die Arschkarte zeigen), ist vielleicht eine Analogiebildung zu den Schwarzen Peter ziehen denkbar.[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] die Arschkarte zeigen, den Schwarzen Peter ziehen, der Arsch sein, Schütze Arsch im letzten Glied sein

Beispiele:

[1] Wer an Heiligabend arbeiten muss, hat die Arschkarte gezogen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „die Arschkarte ziehen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonArschkarte
[1] The Free Dictionary „Arschkarte