desolat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

desolat (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
desolat desolater am desolatesten
Alle weiteren Formen: Flexion:desolat

Worttrennung:

de·so·lat, Komparativ: de·so·la·ter, Superlativ: am de·so·la·tes·ten

Aussprache:

IPA: [dezoˈlaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild desolat (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] in einem schlechten, erbärmlichen Zustand seiend; ohne Hoffnung (auf eine Verbesserung)

Herkunft:

abgeleitet vom lateinischen desolatus → la „vereinsamt, verödet“ , Partizip Perfekt von desolare → la: „einsam lassen“[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] besorgniserregend, betrübt, düster, einsam, hoffnungslos, jämmerlich, marode, miserabel, traurig, trist, trostlos, trübe, verlassen, verwüstet, zerrüttet

Gegenwörter:

[1] erfreulich, optimistisch, wohlgeordnet

Beispiele:

[1] Die desolate deutsche Mannschaft verlor das Spiel.
[1] Die Verhältnisse in manchen Staaten sind sehr desolat.
[1] „Es ist allerhöchste Zeit, dem desolaten Zustand der digitalen Bildung in Deutschland endlich mit wirksamen Maßnahmen entgegenzutreten.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: ausgesprochen desolat
[1] mit Adverb: sehr desolat
[1] mit Substantiv: ein desolater Zustand
[1] mit Präposition: am desolatesten (Lautsprecherbild Audio (Info), Lautsprecherbild Audio (Info))

Wortbildungen:

Desolatheit, Desolation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „desolat
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldesolat
[1] The Free Dictionary „desolat
[1] Duden online „desolat
[1] wissen.de – Wörterbuch „desolat
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „desolat“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „desolat“, Pfeiffer
  2. Jörg Luther: Bildungsnotstand. linux-community.de, Computec Media GmbH, Fürth, Deutschland, 17. Dezember 2020, abgerufen am 12. März 2021.