deinstallieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

deinstallieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich deinstalliere
du deinstallierst
er, sie, es deinstalliert
Präteritum ich deinstallierte
Konjunktiv II ich deinstallierte
Imperativ Singular deinstallier!
deinstalliere!
Plural deinstalliert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
deinstalliert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:deinstallieren

Worttrennung:

de·in·stal·lie·ren, Präteritum: de·in·stal·lier·te, Partizip II: de·in·stal·liert

Aussprache:

IPA: [deʔɪnstaˈliːʁən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, Informationstechnologie: eine Software, eine Softwareversion oder ein Computerprogramm aus einem Computersystem entfernen, eine Softwareinstallation rückgängig machen
[2] transitiv, allgemein: ein technisches Gerät oder System wieder abbauen und entfernen

Abkürzungen:

deinst.

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs installieren mit dem Präfix de-

Synonyme:

[1] eliminieren, entfernen, löschen
[2] abmontieren, ausbauen, demontieren

Sinnverwandte Wörter:

[1] zurücksetzen
[2] desintegrieren, zerlegen

Gegenwörter:

[1] aufbringen, einbringen
[1, 2] installieren, einbauen, einrichten
[2] errichten, integrieren, montieren, verbinden

Oberbegriffe:

[1, 2] ändern, verändern

Beispiele:

[1] Wer also eine weitere Google-Sync-Software auf dem Rechner installiert hat, sollte sie zuvor sauber deinstallieren.[1]
[1] Änderungen sollten nicht sofort wirken, sondern explizit freigegeben werden können, und es sollte möglich sein, sowohl fremde als auch den eigenen Virenscanner zentral zu deinstallieren.[2]
[1] Schauen Sie, ob ein weiterer VPN-Client auf dem System vorhanden ist, und schalten Sie diesen gegebenenfalls ab beziehungsweise deinstallieren Sie ihn - oft bereiten zwei VPN-Clients auf einem Rechner Schwierigkeiten.[3]
[2] Flachheizkörper sind leicht zu installieren und zu deinstallieren.
[2] Die Alarmanlage wurde im aufgelassenen Geschäft deinstalliert und in der neuen Filiale wieder installiert.
[2] Doch auf postdramatisches Trash-Theater, auf szenische Dekonstruktion hat die Aufführung sichtlich keine Lust. Barbara Frey rekonstruiert, statt zu deinstallieren.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Fonts, Linux, Windows deinstallieren; ein Betriebssystem, Plug-in, Programm, Update deinstallieren; eine Software, Softwarekomponente deinstallieren; einen Audiotreiber, Browser, Filter, Modul, Treiber, Virenscanner deinstallieren
[2] eine Anlage, Heizanlage/ Heizungsanlage, Komponente, Maschine deinstallieren

Wortbildungen:

Deinstallation, deinstalliert, Deinstallierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldeinstallieren
[1, 2] The Free Dictionary „deinstallieren
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 384

Quellen:

  1. Rainer Reitz: Synchron zwischen Outlook und Google Calendar. Kleine Helfer. In: Computerwoche Online. 26. Juli 2010, ISSN 0170-5121 (URL, abgerufen am 11. August 2012).
  2. Alexandra Wolf-Klawonn und Dieter Schrammel: Neun Kriterien für die Auswahl von Antivirenlösungen. Ratgeber Sicherheit. In: Computerwoche Online. 5. August 2009, ISSN 0170-5121 (URL, abgerufen am 11. August 2012).
  3. Detlev Flach: Sicherer Netzzugang in allen Lebenslagen. In: Computerwoche Online. 30. Oktober 2009, ISSN 0170-5121 (URL, abgerufen am 11. August 2012).
  4. Kai Luehrs-Kaiser: Girls-Talk und Tomatensaft. In: Welt Online. 31. Januar 2005, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 11. August 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Deinstallierung, destillieren
Anagramme: installierende