dazutun

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dazutun (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich tue dazu
du tust dazu
er, sie, es tut dazu
Präteritum ich tat dazu
Konjunktiv II ich täte dazu
Imperativ Singular tu dazu!
tue dazu!
Plural tut dazu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
dazugetan haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dazutun

Worttrennung:

da·zu·tun, Präteritum: tat da·zu, Partizip II: da·zu·ge·tan

Aussprache:

IPA: [daˈt͡suːˌtuːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: etwas Weiteres zu dem beisteuern (tun), was schon da ist

Herkunft:

Kompositum aus dem Verb tun und dem Adverb dazu[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] anfügen, beifügen, dazugeben, ergänzen, hinzufügen, hinzugeben, hinzutun, zugeben

Gegenwörter:

[1] weglassen, wegnehmen

Unterbegriffe:

[1] dazulegen, dazugießen, dazuschütten

Beispiele:

[1] Tu noch ein bisschen Tomatenmark dazu, ansonsten ist es ganz ok.
[1] Wir sammeln für Frau Krauses Geburtstag. Wollen Sie nicht auch was dazutun?
[1] „Dies ist die Basis, der zu sein, der man ist, ohne etwas dazuzutun oder etwas kleiner oder größer daran zu machen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dazutun
[1] canoonet „dazutun
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „dazutun
[1] The Free Dictionary „dazutun
[1] Duden online „dazutun

Quellen: